Umbau und Sanierung Haus Boss-Aström, Belp

Projektierung
2012
Ausführungszeitraum
2012 - 2013
Projektleitung
  • Gian Weiss
Projektteam
  • Josephine Giller
  • Fotos
    Marco Frauchiger

Oberhalb der Gürbe, an einem Westhang gelegen, präsentiert sich eine durchmischte Einfamilienhaussiedlung mit Bauten aus verschiedenen Baujahren. Das Haus mit angebauter Garage steht in einem weitläufigen Garten und wurde 1954 vom damaligen Bauherren und Baumeister Boss in massiver Bauweise in typischer Formensprache und mit Stilelementen aus dieser Zeit erstellt.
Der Umbau nimmt die ursprüngliche Idee der Enfilade im Erdgeschoss auf und verstärkt diese durch präzise gesetzte Öffnungen. Jeder Raum erhält durch die Wahl der Tapete, mit unterschiedlichen Mustern und differenzierten Farben, seine eigene Sprache und eigenständigen Charakter. Der Bezug von Innen nach Aussen wird mit der Neupositionierung der Küche und der neu ausformulierten Öffnungen gestärkt. Das eingebaute raumbildende Cheminée vermittelt zwischen Wohn und Bibliotheksbereich.
Die in allen 3 Geschossen umgebauten und erweiterten Sanitärbereiche mit Bad, Dusche und Sauna ergänzen das grosszügige Haus in zeitgemässer Art.
Die Energietechnische Sanierung umfasste das Isolieren der Gebäudehülle mit Ausnahme der Fassade wegen des charakterbildenden Verputzes und der Ersatz der Heizerzeugung. Der Energiebedarf wird hauptsächlich mit erneuerbaren Energien gedeckt.

Kategorisiert in