Sanierung Sporthalle Fischermätteli, Bern

Projektierung
2012 - 2013
Ausführungszeitraum
2014 - 2015
Projektleitung
  • Gian Weiss
Projektteam
  • Lorraine Kehrli
  • Urs Glur
  • Daniel Stähli
  • Fotos
    Marco Frauchiger

Die Sporthalle Fischermätteli wurde nach einem Enturf von Willi Althaus 1964 erbaut und ist im Inventar der städtischen Denkmalpflege als ,architektonisch wertvoll’ eingestuft. Das Gebäude weist bauphysikalische Mängel auf und erfüllt die Sicherheitsnormen nicht mehr. Das Gebäude soll nach Minergie-Standard energietechnisch saniert werden. Der charakteristische Ausdruck mit dem Betonskelett, den Glasbausteinen und dem Tonnendach soll dabei erhalten bleiben.
Die Raumstruktur wurde weitmöglichst erhalten und angepasst. Der Umbau beinhaltete eine energietechnische Sanierung inkl. Ersatz der Glasbausteine durch wärmegedämmte Glasbausteine. Der hindernisfreie Zugang so wie die BASPO-Normen werden nun eingehalten. Die Haustechnik und Brandschutzeinrichtungen wurden instandgesetzt und ergänzt, die Erdbebensicherheit wurde erhöht.
Die Raumqualitäten, so wie der Gebäudeausdruck konnten erhalten bleiben und die Sicherheitsnormen werden eingehalten. Die Eingriffe sind dem Gebäude entsprechend und zurückhaltend.