Erweiterung Schulanlage Lutertal, Bolligen

  • Projektwettbewerb
    2012, 4. Preis
Projektleitung
  • Gian Weiss
  • Kamenko Bucher
Projektteam
  • Bettina Krebs

Auszug aus dem Jurybericht:
«Die ProjektverfasserInnen haben sich entschieden, das geforderte Neubauvolumen im Nord-Osten der heutigen Anlage mit einem dreigeschossigen Bau anzubieten und dieses dann mit niedrigen Verbindungsbauten anzuschliessen. Diese Verhaltensweise schliesst die bestehende Schulanlage mit einem stark zeichnenden Baukörper L-förmig gegen das Lutertal ab.
Verblüffend einfach wird im Grundriss mit der Reihung gleicher Schulzimmergrössen agiert. Einmal eignet sich das Format für einen Innenhof mit zusätzlichem Belichtungsangebot in den Erschliessungsflächen und den neu geschaffenen Werkräumen, einmal bietet es gut nutzbare Klassenzimmer mit Gruppenraum oder den LehererInnenbereich an.
Die ehemalige Abwartswohnung wird abgebrochen, was zu einer Klärung und Grosszügigkeit im Aussenraum führt.»